Deutschlands erster Studiengang für IT-Meister

Seit Kurzem steht es fest: Bereits in diesem Jahr startet an der HSW der neue berufsbegleitende Bachelorstudiengang „IT Business Management“. Er ermöglicht IT-Fachkräften ein Studium in nur zwei Jahren. Mit dem Anfang Mai durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) Hannover erteilten Bescheid kann der Studiengang noch in diesem Jahr starten. Er geht aus dem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekt „Open IT“ hervor.

Der Studiengang richtet sich an IT-Fachkräfte, die sich auf wissenschaftlichem Niveau und unter Anerkennung ihrer beruflichen Vorqualifikationen berufsbegleitend weiterbilden wollen. Studienstart ist jeweils im September eines jeden Jahres. Das Besondere: Durch Anrechnung verkürzt sich die Studienzeit auf zwei Jahre. Darüber hinaus fallen deutlich geringere Studiengebühren als bei ähnlichen Studiengängen mit vergleichbarem Abschluss an. Möglich wird dies durch die in dieser Form erstmalige Konzeption eines Anrechnungsstudiengangs speziell für die Zielgruppe der Operative Professionals. Studieren kann, wer neben einer Hochschulzugangsberechtigung und einer IT Erstausbildung auch über eine abgeschlossene Weiterbildung zum Operative Professional verfügt. Daneben muss er über eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung verfügen.

Der Studiengang besteht aus Selbststudienphasen, virtuelle Veranstaltungen und Präsenzen. Nach vier Semestern erhalten die Studierenden den Abschluss „Bachelor of Science“. Auf der Agenda stehen spezifische Studieninhalte aus den Themenfeldern IT, BWL, Recht und Arbeitstechniken. Die Studierenden arbeiten in kleinen Gruppen und erhalten auch Einzelcoachings. Sie erwerben ein breites informationstechnisches und betriebswirtschaftliches Wissen und erwerben Managementerfahrungen mit denen sie im Anschluss an das Studium leitende Tätigkeiten ausüben können und so optimal für Querschnittsaufgaben zwischen Management und IT vorbereitet sind.

Bewerbungsschluss für den Studiengang ist der 30. Juni 2019. Weitere Informationen zum neuen Studiengang, den Zulassungsvoraussetzungen und dem Bewerbungsverfahren gibt es auf dieser Website. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu einem individuellen Beratungsgespräch. Ansprechpartner ist Martin Kreft, Tel. 05151/9559-62, kreft@hsw-hameln.de.

Beiratstreffen und Buchveröffentlichung im Forschungsprojekt „Open IT“

Ende Januar fand erneut das jährliche Beiratstreffen des Forschungsprojekts Open IT Bachelor und Open IT Master – vom IT-Praktiker zum Bachelor Wirtschaftsinformatik und zum Master IT-Business-Management (Open IT) an der HSW statt.

Im Rahmen der Veranstaltung tauschten sich die am Projekt beteiligten Bildungseinrichtungen und Beiratsmitglieder zum aktuellen Projektstand, sowie bisher erreichten Meilensteinen aus und diskutierten zukünftige Ziele und Herausforderungen.

Ein besonderes Augenmerk lag in diesem Jahr darauf auch denjenigen Personen einen Bildungszugang zu Open IT zu ermöglichen, die über einen nicht konsekutiven Lebenslauf im Bereich der IT-Ausbildung verfügen. Ein weiterer Schwerpunkt lag darin Rahmenbedingungen für den geplanten Start des Anrechnungsstudiengangs für Operative Professionals und IT-Fachkräfte mit einer abgeschlossenen IT-Erstausbildung festzulegen.

Bild (v.l.n.r.): Dr. Mario Seger (HS Darmstadt), Knut Linke (HSW), Jochen Reineke (DIHK), Dr. Barbara Bachmann (HSW), Prof. Dr. André von Zobeltitz (HSW), Prof. Dr. Jörg Schulte (HSW), Eva Blochberger, (HSW), Dr. Helmar Hanack (Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel), Prof. Dr. Rudi Schmiede (TU Darmstadt), Prof. Dr. Michael Städler (HSW), Dierk Harder (Compers).

Darüber hinaus führte das Treffen all jene Autoren zusammen, die im Rahmen des Forschungsprojekts unter dem Titel „Erkenntnisse aus der akademischen Weiterbildung von IT-Fachkräften – Erfahrungen nach Abschluss der Erprobung des deutschlandweit ersten IT-Anrechnungsstudiengangs“ ein gemeinsames Forschungsband verfasst haben. Die Publikation des 2. Bands der HSW Hochschulschriftenreihe ist für Ende Februar 2019 geplant. Für alle beteiligten Autoren bot sich mit dem Treffen eine optimale Möglichkeit zum Austausch.

Zum Hintergrund: Im August 2014 ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Forschungsprojekt „Open IT“ gestartet. Das Institut für Wissensmanagement der HSW kooperiert dabei mit dem Institut für Soziologie der TU Darmstadt. Ziel des bis Juli 2020 laufenden Projektes ist es, qualifizierte IT-Fachkräfte auf wissenschaftlichem Niveau im Rahmen berufsbegleitender Bachelor- oder Masterstudiengänge unter Anerkennung ihrer beruflichen Vorqualifikationen weiterzubilden. Hierfür sind offenere Studienabläufe und durchlässigere Infrastrukturen an Hochschulen notwendig, die letztlich eine Kombination von Beruf, Familie und Studium ermöglichen.

Dieser Artikel erschien im Original auf der Homepage der Hochschule Weserbergland.

Beitrag des Open IT Projektes im Rahmen der Webinarreihe „Anrechnung und Anerkennung“

Am 07.06.2017 waren Herr Prof. Dr. Michael Städler (Hochschule Weserbergland) und Herr Dr. Mario Seger (Technische Universität Darmstadt) als Vortragende zu Gast bei der Webinarreihe „Anrechnung und Anerkennung“ des Netzwerkes „Offene Hochschulen“.

Im Rahmen des Webinars wurde das Forschungsprojekt Open IT vorgestellt. Die Präsentation von Herrn Städler und Herrn Seger folgte dabei den vom Netzwerk vorgeschlagenen Fragestellungen:

  1. Welche Zielgruppen sehen Sie bezogen auf Ihr Projekt/Ihre Hochschule für die pauschale oder individuelle Anrechnung in Frage kommen?
  2. Welche Hemmnisse sehen Sie bezogen auf Ihr Projekt/Ihre Hochschule einen Anrechnungsstudiengang zu entwickeln?

Neben den Forschungsfragen wurden im Webinar die Entwicklung des Curriculums, des Studiengangsaufbaues und insbesondere die Durchführung der Profilpotentialanalyse zur Entwicklung der Anrechnungsstudiengänge diskutiert und vorgestellt.

Wir danken allen Teilnehmern für die zahlreichen Fragen während und nach dem Webinar.

Studiengänge nehmen Form an!

Liebe Interessenten,

In den vergangenen Monaten wurden die Herzstücke unseres Open IT Projektes entwickelt und voran getrieben: Die Modulkataloge und Abläufe des Bachelor Wirtschaftsinformatik für Fachinformatiker und des Master IT-Businessmanagement für Operative Professionals.

Die Studiengänge bieten ein attraktives Angebot bestehend aus Kernthemen der Informatik, der Betriebswirtschaftslehre, deren Schnittstellen im Unternehmen, sowie fachfremden aber aber für die Arbeit heutzutage unerlässlichen Themen der Rechtsgrundlagen oder einem Englisch-Modul. Vervollständigt werden die Angebote durch Inhalte zum wissenschaftlichen Arbeiten, Forschungsmethodiken und statistischen Verfahren.

Die Module sind konzipiert, geplant und durchlaufen nun unsere Qualitätssicherungsmaßnahmen. Zwei Highlights des Master Programms befinden sich noch in der Konzeption: Ein Selbstmanagementmodul mit individuellem Coaching, welches bei der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Studium unterstützt sowie ein zweiwöchiger Auslandsaufenthalt.

Durch eine intelligente Studienorganisation und pauschale Anrechnungsoptionen können die Programme berufsbegleitend in 3 beziehungsweise 3,5 Jahren absolviert werden. Den genauen Ablauf und weitere Informationen finden Sie in unseren Infobroschüren (link einfügen, wenn fertig! Den Satz raus, falls wir vorher mit dem blog live gehen)

Ich bedanke mich an dieser Stelle für die tolle Arbeit des Projektteams,  und die wertvolle Unterstützung des Kollegiums an der HSW, unseren Partnern TU Darmstadt und ComPers und unseren Beiratsmitgliedern zur Erreichung dieses Meilensteins.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Pospiech