Journalartikel „Development and Implementation of a Self-Study Roadmap for Part-Time Students“

Im Rahmen des Transfers von Forschungsergebnissen in den Wettbewerb konnte das Forschungsprojekt im August 2018 den Artikel „Development and Implementation of a Self-Study Roadmap for Part-Time Students“ erfolgreich im „Journal of Education and Training“ 5(2) 2018 platzieren.

Abstract (dt.):

Das Forschungsprojekt „Open IT“ wird im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ durchgeführt, in dem Anrechnungsstudiengänge für IT-Praktiker in Deutschland konzipiert werden. Dabei sollen u. a. die Entwicklung, Implementierung und der Einsatz von Methoden zur Unterstützung des Selbstlernens erforscht und für den Transfer in die Lehre vorbereitet werden. Im Zuge dieser Forschung wurde der Einsatz eines Fahrplans zum Selbststudium für Studierende und Lehrende entworfen. Dieser Fahrplan zum Selbststudium unterstützt das Zeitmanagement der Studierenden und die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie.

Nachdem der Fahrplan zum Selbststudium über verschiedene Evaluationsschritte erstellt wurde, erfolgte eine formelle Einführung und Weiterentwicklung innerhalb des Forschungsprojektes. Der Nutzen, die Verwendung und Herausforderungen dieser Lernhilfe werden in diesem Paper im Rahmen des Education Managements analysiert und reflektiert. Um das Tool aus einer Metaebene zu betrachten, wird hierbei ein strategischer Blickpunkt gewählt. Es wird die jeweilige Perspektive der Hochschule, der Dozierenden und der Studierenden eingenommen, sodass eine allumfassende Betrachtung auf strategischer Ebene gewährleistet werden kann.

Zitierempfehlung:

von Zobeltitz, André; Linke, Knut; Blochberger, Eva (2018): Development and Implementation of a Self-Study Roadmap for Part-Time Students. Journal of Education and Training, 5(2), S.  190-204.

Vollständiger Artikel auf Researchgate

 

Präsentationen von Forschungsergebnissen auf der 49th EUCEN Conference in Mainz, Germany

Unter dem Titel „University Lifelong Learning and the labour market in Europe – The Contribution of Continuing Education and Vocational Education to the challenges of changing work and qualification requirements” fand vom 07.07. – 09.07.2017 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz die 49th EUCEN Conference statt.

Im Rahmen der Session „Definitions, positions, ways of understanding“ hatte das Forschungsprojekt Open IT die Möglichkeit unter dem Titel „Motivation and Support of Employers concerning the implementation of Part-Time Studies for vocationally trained IT Worker” Forschungsergebnisse vorzustellen. Der Fokus des Forschungsbeitrages lag auf dem Kontext der Förderung und Auswahl von Mitarbeitern für Fortbildungen bei IT-Dienstleistern. Die vorgestellten Ergebnisse konnten zum Teil von anderen Forschern aus anderen EU-Ländern subjektiv bestätigt werden.

Die Veröffentlichung zur Konferenz kann hier eingesehen werden.

Forschungsergebnis „Hochschullehrer der Zukunft“ auf der Spring School 2017

Letzte Woche fand die Spring School 2017 der wissenschaftlichen Begleitung zum Bund-Länder-Wettbewerb: „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ unter dem Thema „Interne Qualifizierungsangebote der Projekte“ an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg statt. Der wissenschaftliche Leiter des Forschungsprojektes Open IT, Herr Prof. Dr. Michael Städler, konnte hier die aktuellen Forschungsergebnisse aus dem Arbeitspaket „Hochschullehrer der Zukunft“ und den damit verbundenen Aufbau des internen Qualifikationsprogrammes vorstellen.

Weiterführende Inhalte:

Aktuelle Forschungsergebnisse

Im Rahmen des Voranschreitens des Open IT Forschungsprojektes haben wir einige Inhalte für Sie aktualisiert:

Auf den Seiten zur Forschung im Open IT Projekt finden Sie nun aktualisierte Informationen über unser Forschungsvorhaben. Ebenfalls haben wir die Seite Forschungsergebnisse neu eingerichtet. Auf dieser finden Sie weiterführende Informationen zu unserem Forschungsansatz, den bisherigen Veröffentlichungen und unserer neuen Kooperation mit dem Forschungsdatenzentrum für Betriebs- und Organisationsdaten an der Universität Bielefeld. Weiterführend haben wir für Sie die Modulbeschreibungen, Studienpläne und ggf. erstellte Studieninhalte für die bisher durchgeführten Lehrveranstaltungen veröffentlicht. Zusätzlich dazu hat unser Projektpartner, der Anrechnungsexperte Dr. Mario Stephan Seger hier die Arbeitspakete seines Teilprojekts (TP) und auf diesen Seiten die ersten Zwischenergebnisse von „TP 2: Anrechnung im Open IT“ veröffentlicht.

Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Forschungsprojekt und unseren Studienangeboten haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktanfrage.